»Besuchendenzahlen mit steigender Tendenz: Rund 76.600 Gäste haben 2023 die GRIMMWELT besucht«

Menü
Heute

Nächste Veranstaltung

Ein Gruppe von Menschen wird durch die Ausstellung geführt.

Morgen | 15.00 Uhr

Die GRIMMWELT von A-Z

Sonder­ausstellung

Titelmotiv zur Sonderausstellung Akte Rumpelstilzchen

AKTE RUMPELSTILZCHEN. Eine Spurensuche in Märchen und Recht

Die Ausstellung beleuchtet die Frage nach Recht und Unrecht in drei Kapiteln und spannt einen Bogen von den Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm über ihr Leben und Wirken bis in unsere Gegenwart.

Dauerausstellung

Mutter und Kind schauen sich Märchenbücher im Bereich VOLKSMÄRCHEN an.

Erlebnisraum GRIMMWELT

Hier kommen die Brüder Grimm in der Jetzt-Zeit an: Künstlerisch, interaktiv und multimedial vermittelt.

Schon in den ersten Monaten des letzten Jahres zeigte sich, dass die GRIMMWELT Kassel auch nach der Pandemie ihr Publikum begeistert und interessiert. Die Besucher*innenzahl entwickelte sich im vergangenen Jahr sehr positiv: Insgesamt 76.628 Besucher*innen kamen 2023 in die GRIMMWELT, davon 13.750 im Rahmen der Kasseler Museumsnacht.

»Die GRIMMWELT Kassel ist zurück bei Vorpandemie-Zahlen und hat Ende des Jahres die Zahl von rund 700.000 Gesamtbesuchenden seit ihrer Eröffnung im Jahr 2015 erreicht.« sagt Jan Sauerwald, Geschäftsführer und Programmleiter der GRIMMWELT Kassel.

Auch die beiden Sonderausstellungen weisen zum Jahresende eine sehr gute Besucherresonanz auf.

Die Sonderausstellung zum Thema der Wünsche wurde aufgrund des großen Interesses verlängert. Vom 24. November 2022 bis zum 16. Juli 2023 sahen 37.427 Besucher*innen die Ausstellung »unMÖGLICH? Die Magie der Wünsche«.

Die bis einschließlich 14.4.2024 laufende Sonderausstellung: »Akte Rumpelstilzchen. Eine Spurensuche in Märchen und Recht«, zog bisher über 16.000 Besuchende an. Die Ausstellung beleuchtet die Frage nach Recht und Unrecht in drei Kapiteln und setzt sich insbesondere mit den rechtswissenschaftlichen Hintergründen in der Biographie Jacob und Wilhelm Grimms auseinander.

Besonders erfreulich sind die Zahlen der Besuchenden aus dem Bildungsbereich, hier zeigt sich, dass die GRIMMWELT ihrem Bildungsauftrag nachkommt: Insgesamt gesehen machen die Besuche von Schulklassen und Kindergärten über 10% der Gesamtbesuchenden der GRIMMWELT aus.

Online hatte die GRIMMWELT folgende Zahlen zu verzeichnen: Über die sozialen Medien informierten sich über 400.000 Nutzer zu den Angeboten des Hauses, über die Website verzeichnete die GRIMMWELT 50.000 Besuche mit über 200.000 Pageviews. Dies markiert gegenüber den vergangenen Jahren einen neuen Rekord und weist auch auf eine Veränderung im Nutzungsverhalten der Besuchenden und ein steigendes Interesse hin.

Jan Sauerwald gibt einen Ausblick: »Wir sind sehr froh über die guten Besuchendenzahlen, diese zeigen das große Interesse des Publikums an den Ausstellungen und Programmen der GRIMMWELT. Nach wie vor ist die Begeisterung an Jacob und Wilhelm Grimms Werk, insbesondere an den Kinder- und Hausmärchen ungebrochen.« Aufgrund der Rückmeldungen aus dem Publikum entwickele das Haus seine Angebote stetig weiter, insbesondere für Kinder und Familien plane man ein spielerisches und informatives Vermittlungsprogramm.

So richtet sich die kommende Sonderausstellung mit dem Titel: »IMAGINARIUM- Eine Ausstellung über den künstlerischen Kosmos des Theaters der Brüder Forman und ihrer Freunde« insbesondere an die Zielgruppe der jüngeren Besuchenden des Hauses. Ab Mai wird die begehbare und bespielbare Großinstallation zum Thema des Kosmos und der Kunst des tschechischen Puppen- und Wandertheaters in der GRIMMWELT zu sehen sein. Märchenhafte, fantastische und geheimnisvolle Kulissen des Theaters der Brüder Forman laden die Besucher*innen zum Erkunden und spielerischen Erforschen ein. Mitmachen und Ausprobieren ist ab Mai in der Ausstellung »IMAGINARIUM« ausdrücklich erwünscht!

Vom 9.-14. Juli 2024 ist im Rahmen der Ausstellung eine Jahrmarktswoche mit einem künstlerischen Programm, bestehend aus Workshops mit den Künstler*innen der Ausstellung geplant.

Zum Start der Ausstellung »IMAGINARIUM« lädt die GRIMMWELT am 8. Mai 2024 ab 16:00 Uhr zur großen Zirkuseröffnung mit viel Programm ins Haus ein!

Anschrift:
GRIMMWELT Kassel gGmbH
Weinbergstraße 21
34117 Kassel
www.grimmwelt.de

Öffnungszeiten der GRIMMWELT:

Di bis So 10 – 18 Uhr | Fr 10 – 20 Uhr | Mo geschlossen

Bilder

Rotkäppchen Illustration

IMAGINARIUM - Theater der Brüder Forman

Die GRIMMWELT

In der GRIMMWELT Kassel kommen die Brüder Grimm in der Jetztzeit an: Künstlerisch, medial und interaktiv vermittelt dieser neu geschaffene Erlebnisraum das faszinierende Leben und Werk der Brüder. Wertvolle Originale, künstlerische Installationen sowie interaktive und multimediale Elemente laden in der Dauerausstellung zum Entdecken ein. Das international ausgerichtete Haus bereitet die weltweit verbindenden Kulturgüter »Märchen« und »Sprache« ansprechend auf und richtet sich dabei gleichermaßen an Kinder und Erwachsene, Kunstinteressierte wie Märchenliebhaber*innen.