Menü
Heute

Nächste Veranstaltung

Vortrag 29.02.2024 | Dr. Oliver Geister

Morgen | 19.00 Uhr

Märchen und Propaganda | Zum Umgang mit Märchen im »Dritten Reich«

Sonder­ausstellung

Titelmotiv zur Sonderausstellung Akte Rumpelstilzchen

AKTE RUMPELSTILZCHEN. Eine Spurensuche in Märchen und Recht

Die Ausstellung beleuchtet die Frage nach Recht und Unrecht in drei Kapiteln und spannt einen Bogen von den Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm über ihr Leben und Wirken bis in unsere Gegenwart.

Dauerausstellung

Mutter und Kind schauen sich Märchenbücher im Bereich VOLKSMÄRCHEN an.

Erlebnisraum GRIMMWELT

Hier kommen die Brüder Grimm in der Jetzt-Zeit an: Künstlerisch, interaktiv und multimedial vermittelt.

  • Lesung

Märchen und Propaganda | Zum Umgang mit Märchen im »Dritten Reich«

29. Februar Donnerstag
19.00 - 20.30 Uhr
Save date
Vortrag 29.02.2024 | Dr. Oliver Geister
Für Erwachsene
Dauer 1 Stunde, 30 Minuten

Kosten

7 € | ermäßigt 5 €
Studierende, Azubis und Schüler*innen frei

Infos

In der Zeit des Nationalsozialismus wurden die »Kinder- und Hausmärchen« der Brüder Grimm von der nationalsozialistischen Pädagogik genutzt, um Schülerinnen und Schüler zu indoktrinieren und ihnen antisemitische Vorstellungen einzuimpfen. Heute noch beliebte Erzählungen wie »Dornröschen«, »Rumpelstilzchen«, »Frau Holle« oder »Hänsel und Gretel« wurden während des »Dritten Reichs« in perfider Absicht uminterpretiert und politisch instrumentalisiert.

Dabei wurde aus ideologischen Gründen vereinzelt sogar in Märchentexte der Brüder Grimm sprachlich eingegriffen. Auch neue Märchen wurden erschaffen mit dem Ziel, aus der jungen Generation »nationalsozialistische Menschen« zu formen.

Welcher Methoden und Techniken der »Führung und Verführung« (Hans-Jochen Gamm) sich die damalige Märchenpädagogik bediente, wird in diesem Vortrag von Dr. Oliver Geister anhand zahlreicher Beispiele erläutert.

Dr. Oliver Geister lebt und arbeitet in Münster als Lehrer, Hochschullehrer und Märchenpädagoge.

In Kooperation mit der Stadtbibliothek Kassel

Anmeldung

Tickets erhältlich an der Kasse der GRIMMWELT

+49 561 598619-0 oder per email: