Erlebnisraum Hugenottenhaus

Am 02.07.2020 traf Peter Stohler, Geschäftsführer und Programmleiter der GRIMMWELT, virtuell in einer öffentlichen Videokonferenz in der Reihe „Nachbarschaftsgespräch“ Gäste aus der räumlichen und inhaltlichen Nachbarschaft zum Thema „Erlebnisraum Hugenottenhaus“. „Hugenottenhaus, Torwache mit Grimm-Wohnung, das zukünftige Tapetenmuseum am neu gestalteten Brüder-Grimm-Platz – das Landesmuseum und die Murhardsche Bibliothek als direkte Nachbarn der Grimmwelt: Da tut sich einiges in Kassel! Wir freuen uns auf gute Nachbarschaft.“, so Peter Stohler. Angelehnt an die Salon-Kultur der Grimm-Zeit steht der offene Austausch im Vordergrund. Nehmen Sie virtuell teil, wenn das Projektteam aus Udo Wendland, Silvia Freyer und Lutz Freyer einen Einblick in ihre Arbeit im Hugenottenhaus geben. Wie schafft man einen Ort, in dem zeitgenössische Kunst erlebbar wird, und welche vielfältigen Vermittlungsweisen sind geplant, um die Kunst begreifbar zu machen?

Das Gespräch knüpft an Nachbarschaftsgespräche mit Nina Schneider (Leiterin des Brüder Grimm-Mitmachmuseums, Hanau), Moritz Wesseler (Direktor des Fridericianums, Kassel), Joel Baumann (Rektor der Kunsthochschule Kassel) und Benjamin Schäfer (Geschäftsführer der Deutschen Märchenstraße, Kassel) an – die Themen reichten bisher von „Die Kunsthochschule Kassel – eine Künstler­Macher­Maschine?“ bis „Die Deutsche Märchenstraße“.

nach oben