»Internationaler Tag des Märchens«

Rotkäppchen ist dieses Jahr zum »Internationalen Tag des Märchens« unser Schwerpunkt. 

Werfen Sie mit unserem Comic und den von Andrea C. Ortolano erzählten Märchen auf Deutsch und Französisch mal einen anderen Blick in die Welt der Rotkäppchens.

Rotkäppchen-Comic

Am 26.02. ist der »Internationale Tag des Märchens« und ihr könnt hier euren eigenen Rotkäppchen-Comic gestalten, denn die Kasseler Illustratorin Katrin Nicklas hat das Rotkäppchen in den Comic gebracht.

So einfach geht’s: Druckt euch den Comic aus und malt frei nach eurer eigenen Fantasie die einzelnen Bilder aus.

Wenn ihr uns eure Ergebnisse zeigen möchtet, taggt uns auf Instagram mit #grimmweltkassel und wir teilen eure Bilder auf unserem Accout oder in unseren Stories.

Viel Spaß beim Kreativsein!

Hier geht es zum Comic

 

 

Rotkäppchen reloaded

Anlässlich des »Internationalen Tag des Märchens« werfen wir heute einen Blick auf die Märchensammlung der Brüder Grimm und gehen der Frage nach wie international die Grimm‘schen Märchen eigentlich sind.

Denn vor über 200 Jahren schrieben Jacob und Wilhelm Grimm erstmals Märchen aus dem deutschsprachigen Raum auf. Ihre Sammlung der »Kinder- und Hausmärchen« ist auch heute noch weltberühmt. Doch woher kamen diese uralten Geschichten und wie sind sie überliefert worden? Einige Märchen finden ihren Ursprung in Frankreich oder Italien. So auch das Märchen »Rotkäppchen«, das bereits 1697 von Charles Perrault am französischen Hof veröffentlicht wurde.

Somit gibt es zwei unterschiedliche Version des »Rotkäppchens« oder vom »Petit Chaperon rouge« wie es auf Französisch heißt. Wir veröffentlichen für euch beide Versionen jeweils auf Deutsch und Französisch, erzählt von Andrea C. Ortolano.

Doch welche Version ist nun die deutsche und welche die französische? Wisst ihr es?


nach oben