Dorothea Viehmann – Die Märchenfrau.

Dorothea Viehmann ist wohl die berühmteste Märchenzuträgerin der Grimms. Die Viehmännin kam aus einem nahegelegenen Dorf bei Kassel – Zwehren – zu den Brüdern Grimm in die Kasseler Altstadt gelaufen, um ihnen ihren umfangreichen Märchenschatz mitzuteilen. Fast 30 Geschichten der „Kinder- und Hausmärchen“ stammen aus ihren Erzählungen. Ludwig Emil Grimm, der jüngste Grimm-Bruder und Maler von Beruf, hielt sie im Bild fest und erfand das Idealbild der Märchenerzählerin, das sie von nun an verkörpert. Die Grimms waren begeistert von ihrem Erzähltalent, denn sie konnte dieselbe Geschichte immer und immer wider Wort für Wort identisch erzählen. Doch wie haben sich Dorothea Viehmann und die Grimms eigentlich kennengelernt?

up