Menü
Heute

Nächste Veranstaltung

Grimmwelt A Z c Nikolaus Frank

21. Mai. | 15.00 Uhr

Die GRIMMWELT von A-Z

Dauerausstellung

Mutter und Kind schauen sich Märchenbücher im Bereich VOLKSMÄRCHEN an.

Erlebnisraum GRIMMWELT

Hier kommen die Brüder Grimm in der Jetzt-Zeit an: Künstlerisch, interaktiv und multimedial vermittelt.

  • Aktuelles

Das Galeriefest zu Gast in der GRIMMWELT

06|05|2022 - 20|05|2022

Das Kunstwerk "Queen" von Sebastian Gneiting zeigt eine Frau, die auf dem Rücken eines knieenden Mädchens sitzt.


Ausstellung

Der Künstler Sebastian Gneiting ist im Rahmen des Galeriefestes zu Gast in der GRIMMWELT und zeigt eine Auswahl von Illustrationen.

Für die Ausstellung in der GRIMMWELT waren Gneiting zwei Kontexte wichtig: Das Leben und Wirken der Brüder Grimm, die Grimm‘schen Märchen und ihre Forschung, sowie die Skulpturengruppe »Colored Roots« 2009-2015 von Ai Weiwei, die gleichermaßen eine politische, wie spielerische Dimension eröffnet.

»Das Netzwerk aus märchenhaften und fantastischen Motiven, beseelten, nichtmenschlichen (Fabel-)Wesen und die kulturelle Verflechtung von Metaphern und Bildern darin, scheint mir ein verbindendes Element meiner Arbeit mit sowohl den Märchen der Brüder Grimm als auch der Arbeit Colored Roots 2009-2015 zu sein.«, so der Künstler.

Illustration versteht der Künstler als gestalterische Praxis, die sich zeichnerischer Methoden bedient. Sie unterstützt nicht nur einen textlichen Inhalt, sondern steht entweder mit diesem im Dialog oder ist unabhängig von einer direkten Bezugnahme ein Beitrag zu den Kontexten und Diskursen, innerhalb derer sie gezeigt wird.

Die Illustrationen »Bowery«, »Knights«, »Queen« und »Fabulous« laden damit in einen fantastischen, fast utopischen Möglichkeitsraum ein, in dem Genrekonventionen aufbrechen und Konzepte von Identitäten herausgefordert werden.

Weitere Informationen zum Galeriefest finden Sie hier: www.galerien-kassel.de

Der Künstler

Im Rahmen des Galeriefests 2022 stellt der Künstler Sebastian Gneiting (*1994) in der Grimmwelt aus. Seit 2013 studiert Sebastian Gneiting an der Kunsthochschule mit dem Schwerpunkt Illustration und Comiczeichnung. In seinen gestalterischen Arbeiten interessiert er sich für queer-feministische und speziell für schwul*männliche Ästhetiken, queere Geschichte, Repräsentationskritik sowie antirassistische, antisexistische Darstellung von Körpern und Objekten.