Steinau an der Straße – Heimat der Brüder Grimm

Die berühmten Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm, die zum Weltdokumentenerbe der UNESCO zählen, sind wohl jedem ein Begriff – kaum einer, der nicht mit ihnen aufwuchs. Ihre Verfasser verbrachten seit 1791 einen Teil ihrer Kindheit in Steinau, wo der Vater Amtmann war. So verbinden sich für Schloss und Stadt mit den Germanisten Jacob und Wilhelm und mit dem jüngeren, als Künstler tätigen Bruder Ludwig Emil Grimm viele Erinnerungen.

Die Brüder-Grimm-Gedenkstätte im Schloss zeigt einmalige Originalstücke aus dem Familienbesitz, die das Leben und Werk der Brüder lebendig werden lassen. Vor allem persönliche Gegenstände, aber auch zahlreiche Grafiken Ludwig Emil Grimms, der zu den großen Porträtisten seiner Epoche zählt, sind zu bewundern.

Aktuell im mittelalterlichen Gewölbekeller des Saalbaus, bald in anderen Räumlichkeiten des Schlosses ist nun auch eine Ausstellung mit handgearbeiteten, lebensgroßen Figuren aus 13 Märchen der Brüder Grimm zu sehen.

Quelle: https://wissenschaft.hessen.de/ueber-uns/zahl-der-woche/55

Mehr Bilder

Mehr Infos: www.schloesser-hessen.de

Zurück