Universitätsbibliothek –
Landesbibliothek und Murhardsche Bibliothek der Stadt Kassel

Jacob und Wilhelm Grimm wirkten zwischen 1814/16 und 1829 in Kassel als Bibliothekare und Forscher. Ihre Wirkungsstätte war die Landesbibliothek, damals untergebracht im Fridericianum. Einen Eindruck davon vermittelt die historische Fotografie des alten Lesesaals.

Die aus dem im Zweiten Weltkrieg zerstörten Fridericianum geretteten Bestände fanden im Gebäude der Murhardschen Bibliothek am Brüder-Grimm-Platz eine endgültige Bleibe. Dieses Gebäude wurde 1905 im Auftrag ihrer Stifter Friedrich und Karl Murhard als Bürgerbibliothek der Stadt Kassel eröffnet und beherbergt heute als Teil der Universitätsbibliothek unter anderem wertvolle Originalzeugnisse (Autographen, Erstausgaben der Brüder-Grimm) sowie den Grimmiana-Bestand der Universität.

Unter den in der Murhardschen Bibliothek aufbewahrten Originalzeugnissen der Brüder befindet sich auch das Bewerbungsschreiben Jacob Grimms um eine Anstellung als Bibliothekar in Kassel.

Mehr Bilder

Mehr Infos: www.maerchenwache.de

Zurück